• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Ampelschirme

Inhaltsverzeichnis

    Ampelschirme: Der Sommer ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Endlich ist das Wetter schön, man kann wieder draußen sitzen, mit Freunden und Familien grillen und einfach nur entspannen. Die Gefahr eines Sonnenbrandes ist allerdings dann auch immer am größten. Gerade wenn man einen großen Balkon oder eine Terrasse am Haus hat ist deshalb ein Ampelschirm eine gute Investition. Der Vorteil eines Ampelschirm liegt darin, dass er seinen Ständer nicht in der Mitte hat sondern seitlich versetzt. So kann man den Schatten mit seiner Familie unter dem Schirm genießen und nichts Störendes steht in der Mittel herum.

    So kann man seine Sitzgruppe, seine Liegestühle oder dergleichen gut platzieren und darunter den Schatten genießen und wird nicht vom Ständer gestört.

    ampelschirm

    Qualitätsmerkmale für den Kauf eines Ampelschirm

    Wenn man sich auf dem Markt umschaut und sich einen Ampelschirm günstig kaufen möchte wird man schnell feststellen, dass es sehr viele Modelle auf dem Markt gibt. Es gibt verschiedene Farben, Ausführungen und auch Preisklassen. Deshalb sollte man ein wenig auf Dinge schauen, die ein Qualitätsmerkmal sind oder die einem selbst wichtig sind:

    • – Form des Schirms
    • – Schirmgröße
    • – Material
    • – Funktionen
    • – Sicherer Stand
    • – Design
    • – Zubehör

    Form des Schirms

    Man kann einen Ampelschirm mit vielen verschiedenen Formen kaufen. Ob es rund ist, quadratisch oder rechteckig, das alles kann man auf dem Markt bekommen. Die meisten greifen zu einem runden Schirm, was wahrscheinlich daran liegt, dass die herkömmlichen Sonnenschirme in der Vergangenheit auch immer rund waren. Man kann aber auf einem kleinen Balkon zum Beispiel einen quadratischen oder rechteckigen Schirm viel besser aufstellen, weil er die Fläche besser ausfüllen kann. Das soll nicht bedeuten, dass runde Ampelschirme nicht gut sind, wir wollen nur einfach auch die Aufmerksamkeit auf die Alternativen lenken.

    Schirmgröße

    Wenn man ein Ampelschirm Angebot wahrnehmen möchte ist der Durchmesser und auch die Höhe des Schirms wichtig. Es gibt Ampelschirme in der Regel mit einem Durchmesser zwischen 150 und 500 cm. Die Spannweite beträgt entweder 3 oder 4 Meter. Man sollte immer schauen, wie viel Platz man zur Verfügung hat. Man sollte vorher schauen, wie viel Platz zur Verfügung steht und das am besten ausmessen. Man sollte natürlich auch schauen, gerade wenn man ihn auf einer Terrasse aufstellt, wie viel Platz man an Schatten braucht, damit man zum Beispiel sein Gartenmöbelset beschatten kann.

    Material

    Bei einem Ampelschirm handelt es sich immer um mehrere Materialien, denn das Schirmdach und das Gestell haben unterschiedliche Materialien. Das Schirmdach kann in der Regel aus Baumwollen, Mischgewebe, Polyester oder Acryl bestehen. Man sollte darauf achten, dass es UV beständig ist, damit es sich zum einen nicht mit der Zeit verfärbt und vor allen Dingen keine UV Strahlen im großen Maße durchgehen lassen soll. Gerade Acryl ist ein Stoff, der über einen hohen UV Schutzfaktor verfügt. So werden wenige schädliche Strahlen durchgelassen. Die Farbe bleibt ebenfalls nicht so schnell aus. Die anderen Stoffe liefern das auch. Acryl hat aber darüber hinaus noch den Vorteil, dass es pflegeleicht ist.

    Man sollte besonders beim Schirmmaterial auf die Stoffklasse achten. Gerade bei günstigeren Ampelschirmen kann es vorkommen, dass die Stoffklasse geringer ist. Das bedeutet, dass der Stoff leichter und dünner ist. Deshalb kann er mehr UV Strahlen durchgehen lassen und bleicht auch schneller aus. Man sollte auf eine besonders hohe Stoffklasse setzen. Nicht nur, dass man geschützt ist vor UV Strahlen und er weniger schnell ausbleicht, er ist außerdem auch langlebiger als günstigere Ampelschirme. Wenn es möglich ist sollte man schauen, ob man einen wasserdichten Stoff bekommen hat. Das ist nicht immer der Fall, da wenige Hersteller einen solchen Stoff anbieten. Wenn man ihn aber bekommen sollte wäre es gut, ihn zu haben.

    Das Gestell eines Ampelschirm kann aus Holz, Alu oder Kunststoff bestehen. Man sollte immer ein wenig schauen, was man möchte, denn jedes Material hat auch seine Nachteile: Holz kann verwittern mit der Zeit, Kunststoff ist meist nicht so stabil und Aluminium kostet oft ein wenig mehr als die anderen Materialien.

    Funktionen

    Wenn wir über Funktionen sprechen meinen wir in der Regel, wie der Schirm sich verstellen lässt und wie der Mechanismus zum Öffnen ist. Was man beim Öffnen eines Ampelschirm wissen sollte ist, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, wie man ihn öffnen kann. Natürlich ist es am einfachsten, wenn er sich über Knopfdruck öffnen lässt. Gerade größere Schirme jedoch haben entweder einen Seilzug oder ein Kurbelsystem. Man braucht also einen gewissen manuellen Aufwand. Was den Seilzug angeht sollte man wissen, dass man den Schirm erst über den Seilzug öffnet und dann einen Keil hat, den man in den Ständer einspannt. Das erfordert eine ruhige Hand, Kraft und ein wenig Ausdauer. Einfacher geht es mit einem Kurbelsystem, bei dem man über das Drehen einer Kurbel den Schirm öffnet.

    Wenn allerdings mal ein starker Wind oder Regen plötzlich aufkommen sollte ist ein Ampelschirm mit einem Seilzug schneller zusammen gefaltet als einer mit einer Kurbel. Es hat also alles seine Vor- und Nachteile. Wer sich den manuellen Aufwand ersparen möchte kann auch einen Ampelschirm mit Elektromotor kaufen. Hier wird der Schirm per Fernbedienung geöffnet. Solche Modelle sind aber in der Regel auch ein wenig teurer. Was das Verstellen angeht ist es wichtig, ob man einen Ampelschirm drehen, neigen oder kippen kann. Je mehr Einstellungen man vornehmen kann desto besser. So kann man ihn an jedes Bedürfnis anpassen. Die Mechanik muss dafür natürlich auch stabil und gut sein. So kann man zum Beispiel den Schirm am späten Nachmittag so neigen, dass man die starke Sonne nicht in die Augen bekommt, wenn die Strahlen länger werden.

    Sicherer Stand

    Hier kommen wir zu einem der zentral wichtigen Punkte, die ein Qualitätsmerkmal sind, denn der Ampelschirm muss sicher stehen können und soll nicht bei einer Windböe auf die Personen unter ihm fallen. Es kommt immer darauf an, bei manchen Ampelschirm Angeboten kann man auch direkt den Ständer mit kaufen, bei anderen Modellen muss man ihn sich separat dazu kaufen. Es gibt verschiedene Systeme, wie man einen Ampelschirm sicher aufstellen kann. Bei kleineren Modellen gibt es den klassischen Ständer, den wahrscheinlich viele kennen. Er ist aus Kunststoff und man kann ihn entweder mit Wasser oder Sand befüllen. Das geht aber wirklich nur bei kleinen Modellen.

    ampel schirm

    Möchte man einen größeren Ampelschirm aufstellen sollte man entweder auf Bodenhülsen setzen, die einbetoniert wurden oder Standrohre mit Fundament. Es gibt auch einen Ampelschirmständer, der ein Fußkreuz hat. Hier setzt man in das Kreuz Platten aus Beton ein, die das Gewicht halten. Das ist zwar auch eine gute Möglichkeit, den Stand zu sichern, man muss aber den Platz für die Steine mit einkalkulieren, weil man dort nichts hinstellen kann.

    Design

    Meist kaufen sich Nutzer ihren Ampelschirm in einer Farbe. Es gibt dabei die verschiedensten Farben, die man sich vorstellen kann. Man kann aber auch einen Schirm in bunt kaufen, wenn man das gerne möchte. Man sollte hier schauen, dass es unter dem Schirm weder zu hell noch zu dunkel ist, wenn man sitzt.

    Zubehör

    Wenn man sich einen Ampelschirm günstig kaufen kann sollte man direkt auch immer die Hülle mit dazu nehmen, wenn sie nicht im Angebot enthalten sein sollte. So kann man den Schirm vor Wind und Wetter schützen. So kann man die Lebensdauer seines Schirms entscheidend verlängern und man kann ihn sogar in einem milden Winter draußen stehen lassen, ohne dass er Schaden nimmt.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €