• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Stahlwandpool

Inhaltsverzeichnis

    Stahlwandpool: Wenn die Tage warm werden können  sich viele Eigenheim- oder Gartenbesitzer nichts besseres vorstellen als sich im heimischen Pool zu entspannen. Man muss nicht im Freibad anstehen, um  Einlass zu bekommen, sich einen freien Platz suchen, wo man sich niederlassen kann und man muss sich nicht den Pool mit wildfremden Menschen teilen.

    Ein Stahlwandpool ist eine gute Alternative für alle, die sich lieber alleine mit ihrer Familie entspannen möchten.

    stahlwandpool

    In welchen  Formen kann man sich einen Stahlwandpool günstig kaufen?

    Wenn man sich einen Stahlwandpool günstig kaufen möchte sollte man sich als erster mit der Form auseinander setzen und ihren Vor- und Nachteilen:

    • – Stahlwandpool in rund
    • – Stahlwandpool in oval
    • – Stahlwandpool in Achtform
    • – Stahlwandpool in Rechteckform

    Der Stahlwandpool in rund

    Ein großer Vorteil des runden Stahlwandpools ist definitiv, dass er im Gegensatz zu allen anderen Arten von Stahlwandpool auch aufgestellt werden kann, ohne in die Erde eingelassen werden zu müssen. Durch die runde Form ist er außerdem meist stabiler als die anderen Aufstellpools, was ihn wesentlich langlebiger macht. Der Nachteil ist allerdings, dass er für ein echtes Schwimmerlebnis meist zu klein ist. In Oval? Hier ist der Vorteil, dass diese Form viel Platz für die gesamte Familie liefert. Dabei muss man auch auf die Freuden vom Schwimmen nicht verzichten. Der Nachteil ist hier allerdings, dass er zumindest zum Teil in die Erde eingelassen werden muss.

    Stahlwandpool in Achtform

    Diese Art von Pool ist für viele Personen geeignet, je nachdem für welche Größe man sich entscheidet.  Dabei kann man auch schön darin schwimmen. Außerdem sieht die Form sehr gut aus. Ein Nachteil ist, dass nur ein echter Fachmann einen solchen Pool aufbauen kann und man ihn mit zusätzlichen Verstrebungen verstärken muss. Außerdem muss er in den Boden eingelassen werden. Wie sieht's aus mit eckig? Diese Art von Pool ist wie bei einem echten Freibad und da man auch ein paar Runden drehen kann kommt echtes Freibadfeeling auf. Optisch ist ei solcher Pool kaum von einem gemauerten Pool zu unterscheiden und man kann ihn sehr gut in seinem Garten einfügen. Der Nachteil ist, dass man dieser Art von Pool komplett in den Boden einlassen und auch verkleiden lassen muss. Das ist nur durch einen Fachmann möglich.

    Der neue Star am Himmel der Stahlwandpool

    Wenn man sich für etwas außergewöhnliches entscheiden möchte ist ein achtförmiger Stahlwandpool gerade richtig im Trend. Man kann in ihnen schwimmen und sich entspannen. Die wirken durch ihre außergewöhnliche Form sehr elegant. Was man wissen sollte, wenn man sich einen Stahlwandpool günstig kaufen möchte ist, dass er teurer wird, wenn er größer wird. In den meisten Fällen werden Stahlwandpools in den Boden eingelassen und deshalb muss man in seine Kosten einplanen, dass ein Fundament gegossen werden muss, es muss gegraben werden und die Stützmauern müssen aufgestellt werden. Dabei wird der Pool auch teurer, je tiefer er ist. Man kann in einem Pool mit einer Tiefe von 120 cm schlechter schwimmen, da braucht man schon eher eine Tiefe von 150 cm. Was man aber grundsätzlich wissen sollte ist, dass man in einem Pool, der nicht rund ist, immer besser schwimmen kann als in einem runden. Man sollte allerdings bei den Kosten einen Preis von 1000 bis 3000 Euro veranschlagen. Es sollte aber absolut davor gewarnt werden, bei vermeintlichen Schnäppchen von No Brand Firmen zuzuschlagen. Man muss eine gute Qualität haben, damit man einen haltbaren Pool für eine längere Zeit hat. Und man sollte wissen, dass gute Qualität auch ihren Preis hat. Denn wenn man den Pool reparieren lassen muss relativieren sich die Kosten einer günstigen Anschaffung. Gerade die Folie bei einem Pool sollte von guter Qualität haben. Denn billige Folien halten gerade einmal eine oder zwei Saisons und müssen dann getauscht werden. Was sind die Dinge, auf die man beim Kauf eines Stahlwandpools auf jeden Fall achten sollte?

    Wenn man sich einen Stahlwandpool günstig kaufen möchte sind es vor allen Dingen zwei Dinge, auf die man besonders achten sollte:

    • – die Poolhöhe
    • – die Wandstärke

    Poolhöhe

    Es gibt unterschiedliche Höhen von Stahlpools, die man kaufen kann.

    Die gängigsten sind:

    • – 90 cm
    • – 120 cm
    • – 130 cm
    • – 150 cm

    Rundpools mit einer Höhe von 90 bis 120 cm können auch frei aufgestellt werden. Ab einer Höhe von 130 cm sollte man sie zumindest zum Teil in den Boden einlassen, damit sie die erforderliche Stabilität haben. Wenn man als kleine Familie seinen Stahlwandpool nutzen möchte ist man mit einem Durchmesser von 5 Metern durchaus gut bedient. Man sollte allerdings als Familie auch darauf achten, dass der Pool nicht zu tief ist. Denn man möchte auch, dass die Kinder darin stehen können und bei einer Höhe von 150 cm wird das für die kleineren Kinder schon schwierig. Die Wandstärke? Die meisten Pools haben eine Wandstärke von 0,2 bis 0,8 mm. Bei den Tests, die man im Internet finden kann, ist die  Wandstärke immer auch ein großes Kaufkriterium. Die Folie in einem Stahlwandpool muss stark und stabil sein, damit die Stahlwände gegen Korrosion geschützt sind. Folien mit einer Wandstärke von 0,2 mm sind selbstverständlich günstiger. Man sollte aber auch wissen, dass man sie maximal eine oder zwei Saisons nutzen kann bevor sie getauscht werden müssen. Bei einer Wandstärke von 0,8 mm kann man seine Folie 10 bis zu sogar 12 Jahren nutzen, bevor sie getauscht werden muss. Wenn man sich dann vorstellt, dass man sich Kosten bei der Anschaffung gespart hat und dann doch jedes zweite Jahr seine Folie wechseln muss ist es schon eine Überlegung wert, ob man nicht direkt mehr Geld anlegt und sich einen Pool mit einer Folie mit 0,8 mm Stärke kauft.

    stahlwand_pool

    Wichtiges Zubehör für einen Stahlwandpool

    Wenn man sich einen Stahlwandpool günstig kaufen konnte braucht man auch Zubehör, um ihn sauber zu halten. Einen Kescher braucht man in jedem Fall, um herabgefallenes Laub aufzusammeln. Um seinen Boden im Pool sauber zu halten ist die Investition in einen Poolsauger eine gute Idee. Es gibt solche, die man selbst im Pool hin und her führt und so herunter gefallenen Schmutz vom Boden des Pools aufsaugen kann. Es gibt aber auch fortschrittliche moderne Poolsauger. Diese braucht man nur auf den Boden des Pools zu setzen und dann beginnen sie vollkommen selbsttätig mit ihrer Arbeit. Das erleichtert einem die Arbeit sehr, denn man braucht sich gerade bei einem größeren Pool nicht anzustrengen und ihn regelmäßig zu reinigen. Man sollte auch in eine Filteranlage investieren, damit man die Qualität des Wassers in seinem Pool aufrecht erhalten kann. Die einfachste Anlage ist eine sogenannte Sandfilteranlage. Sie reicht in der Regel für die meisten kleinen Pools, die man in seinem heimischen Garten aufstellt. Hier wird das Wasser durch einen Sandfilter gereinigt und dann wieder in den Pool abgeleitet. Es gibt oft auch Sandfilteranlagen als Set zusammen mit dem Stahlwandpool zu kaufen. Wenn man sich selbst eine kaufen möchte sollte man sich vom Fachmann beraten lassen, damit man das passende Modell finden kann, denn sie sollte weder zu klein noch zu groß sein. Man sollte hier auch auf die Lautstärke achten, damit man selbst und auch die Nachbarn nicht gestört werden vom Lärm der  Filteranlage. Ein weiteres Zubehör, was zwar nicht absolut notwendig ist, aber doch schon eine gute Investition ist eine Heizung. So kann man auch in den kälteren Monaten seinen Pool nutzen, wenn die Freibäder schon lange geschlossen sind.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €