• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Biergartenstühle

Inhaltsverzeichnis

    Biergartenstühle: Wir alle kennen sie sicherlich, die schönen Holzstühle, die man in einem Biergarten findet. Sie haben Tradition, sie sind robust und sie sehen nebenbei auch einfach gut aus. Ohne einen Biergartenstuhl ist ein Biergarten einfach kein Biergarten. Und die Deutschen lieben ihre Biergärten einfach. Es gibt im Sommer nichts Schöneres als am Abend mit Freunden oder am später Nachmittag nach einem Spaziergang oder einer Fahrradtour in einem Biergarten zu sitzen, ein kühles Getränk zu sich zu nehmen und vielleicht auch eine Kleinigkeit zu essen.

    Woher kommt die Tradition des Biergartens?

    Der erste Garten für Bier auf der Welt entstand in Bayern, genauer gesagt in München. Er wurde im 19. Jahrhundert eröffnet. In Bayern wurde meist untergäriges Bier getrunken, das man nur in den Kalten Monaten herstellen konnte. Der Grund ist, dass die Temperaturen bei der Gärung zwischen vier und acht Grad liegen müssen. Auch bei der Lagerung muss die Temperatur niedrig sein, damit das Bier nicht schlecht wird. Münchner Bierbrauer lagerten das Bier im Sommer in den Flussterassen der Isar und legten dort ihre Bierkeller an. So konnten sie das ganze Jahr ihr Bier anbieten. Damit die Durchschnittstemperatur im Lager weiter gesenkt werden konnte pflanze man Kastanien auf dem Boden des Hangs, damit sie im Sommer Schatten werfen konnten. Ein weiterer Vorteil der Kastanie ist, dass sie flach wurzelt und deshalb das Kellergewölbe nicht beschädigte.

    biergartenstühle

    Bis zum Jahr 1799 wurde es den Münchner Brauereien untersagt, bei ihren Kellern Bier auszuschenken. Sie durften dort nur zu der Zeit des Sommerbierausschanks Bier direkt abgeben. Das war eine Regelung ähnlich der in den Straußwirtschaften und wurde durch den grünen Kranz angezeigt. In dieser Zeit stellte man einfache Bänke und Tische unter die Bäume für die Kundschaft. Schnell entwickelten sich diese einfachen Sitzgelegenheiten unter den kühlen Kastanien zu einem beliebten Ausflugsziel in München. Das ärgerte die in München verbliebenen Bierbrauer sehr, da ihnen Einnahmen verloren gingen. Deshalb kontaktieren sie den König Maximilian I., damit einer Abwanderung der Gäste gegengewirkt werden konnte. Er verfügte dann am 4.1.1812, dass in den Bierkellern im Isarkreis rund um München weiterhin ein Ausschank von Bier stattfinden durfte. Allerdings durften dort keine Speisen serviert werden. Brot stellte eine Ausnahme dar.

    So brachten die Gäste ihre eigenen Speisen mit. Das ist eine Tradition, die sich in gesamt Oberbayern und speziell die Region um München bis heute erhalten hat. Mittlerweile gibt es oft auch unterschiedliche Bereich in Biergärten. Sie werden dann oft durch Biergarnituren abgetrennt und dort darf keine mitgebrachte Speise verzehrt werden. Dort gibt es dann oft kleine Buden, in denen man einfache Speisen wie zum Beispiel einen Wurstsalat, Radieschen, Obatzter und Brezen kaufen kann. Manchmal werden auch warme Gerichte angeboten.

    Was sind die 6 ungeschriebenen Gesetze, wenn man sich auf einen Biergartenstuhl setzt?

    Es gibt ein paar wenige Regeln, die man beachten sollte:

    • – Selbstbedienung: wenn man einen Biergarten besucht, zumindest einen klassischen, gibt es keine Bedienung. Man holt sich sowohl Getränke als auch Essen selbst ab.
    • – Große Getränke: in einem Biergarten werden immer große Getränke ausgeschenkt. Sie umfassen mindestens 0,5 Liter. Nur für Kinder werden Ausnahmen gemacht.
    • – Essen mitbringen: hier sollte man immer vorher schauen, was in dem jeweiligen Biergarten erlaubt ist. Wenn man Essen mitbringen darf ist es kein Problem. Wird in einem Biergarten Essen angeboten kann man davon ausgehen, dass man kein Essen mitbringen sollte
    • – Dazusetzen erwünscht: Geselligkeit steht im Vordergrund in einem Biergarten. Hier ist es selten, dass man alleine sitzen kann und vollkommen normal, dass sie andere Personen dazu setzen. Man sollte sich einfach darauf einlassen, oft entstehen so neue Bekanntschaften.
    • – Zuprosten: man prostet sich mehrfach zu, wenn man trinkt. Dabei schaut man sich immer in die Augen.
    • – Mückenspray ist Pflicht: wenn es warm ist sollte man sich immer schützen, denn gerade in den lauen Sommerabenden sind die Mücken unter den Kastanien unterwegs.

    Biergartenstühle haben also Tradition

    Ohne den Einsatz der Klappstühle unter den Kastanien hätte es die gesamte Kultur des Biergartens gar nicht erst gegeben. Wer sich dieses Flair nach Hause holen möchte und sich Biergartenstühle günstig kaufen möchte kann sich solche entweder mit geradem oder gebogenem Rücken kaufen. Meist gibt es Biergartenstühle ohne Lehne. Man kann bequem sitzen, auch zusammen rücken, wenn es sich ergibt und einfach aufstehen und sich wieder hinsetzen.

    Dabei kann man wählen, ob die Lehne zwei oder drei Querstreben haben soll. Man kann Biergartenstühle Angebote einzeln wahrnehmen, wenn man dies möchte. Oft werden sie aber in einem Setz zusammen mit einem passenden Tisch verkauft. Man kann auch passende Bänke dazu erhalten. Biergartenstühle werden in der Regel aus Esche hergestellt. Sie ist sehr robust. Das Gestell bei einem Biergartenstuhl ist aus feuerverzinktem Metall gefertigt. Der Vorteil ist, dass es kaum rostanfällig ist.

    Wer es ein wenig komfortabler mag kann Biergartenstühle auch mit einer Armlehne kaufen. Diese Stühle sind dann so bequem, dass man gar nicht mehr aufstehen möchte. Wer es mag kann auch Sitzkissen auflegen, damit der Gast weicher sitzt. Es gibt Sitzkisten für Biergartenstühle in vielen verschiedenen Farben und Dicken. So findet man alles, was das Herz begehrt. Allen Biergartenstühlen gemeinsam ist, dass sie sich zusammen klappen lassen. So kann man sie platzsparend lagern, wenn man sie nicht braucht. Man sollte dies am besten auch im Sommer immer machen, damit die Stühle nicht so viel Witterung abbekommen. Auch wenn sie sehr robust sind kann man die Lebensdauer entscheidend verlängern, wenn man sie nicht permanent draußen lagert.

    Wie sollte man seine Biergartenstühle am besten pflegen?

    biergartenstühle angebote

    Wenn man sich Biergartenstühle günstig kaufen konnte möchte man auch möglichst lange etwas davon haben. Deshalb sollte man sie regelmäßig pflegen, um ihre Lebensdauer und auch das schöne Aussehen zu erhalten. Biergartenstühle sind draußen verschiedenen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Sonne, Regen und auch Temperaturschwankungen sind die Dinge, denen Biergartenstühle standhalten müssen. Wenn man seine Biergartenstühle direkt den verschiedenen Klimabedingungen aussetzt wird man bald feststellen, dass es zu Veränderungen des Holzes kommt. Das betrifft meist die Struktur, Form und auch die Farbe der Biergartenstühle. Es kann hier auch zu kleinen Rissen im Holz kommen. Man sollte hier wissen, dass das vollkommen normal ist und man deshalb den Händler auch nicht haftbar halten können. Man ist selbst dafür verantwortlich, seine Möbel zu pflegen und instand zu halten.

    Was man regelmäßig machen kann ist, dass man Flüssigkeits- und Speisereste mit einem weichen Tuch entfernt. Man braucht hier keine scharfen chemikalischen Mittel, ein wenig Wasser und Spülmittel reichen bereits. Oft gehen die Flecken auch nur mit Wasser weg. Auf keinen Fall sollte man mit Metallschwämmen arbeiten, da sie die Farbe oder Lackierung abtragen.

    Man sollte ab und an auch die Schrauben nachziehen. So bleiben die Biergartenstühle weiterhin robust. Man kann die Biergartenstühle auch immer wieder einmal ölen oder neu lackieren, je nachdem, was einem besser gefällt. So bleibt das Holz auch weiterhin robust. Da die Biergartenstühle ein Gestell aus Metall haben sollte man entweder Pads aus Gummi oder Filz unter die Stühle geben. Denn mit dem Ruckeln von Stühlen kann man sich den Fußboden sonst beschädigen.

    Wo kann man Biergartenstühle Angebote finden?

    Wenn man sich auf die Suche macht und Biergartenstühle günstig kaufen möchte kann in einem Baumarkt nachschauen. Ab und an kann man dort einfache Angebote finden. Dies sind in der Regel allerdings meist kleine Sets für zwei Personen, die man auch auf einen kleinen Balkon stellen kann. Meist findet man im Internet entsprechende Angebote. Es gibt verschiedene Anbieter, die Biergartenstühle einzeln oder als Sets anbieten. Dort kann man auch unterschiedliche Ausführungen finden und Sich entscheiden.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €