• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Gartenwagen

Inhaltsverzeichnis

    Wenn man einen Garten hat wird man immer wieder Arbeiten haben, bei denen man Dinge transportieren muss. Ein Gartenwagen eignet sich besonders gut. Man kann ihn aber auch beim Picknick, Camping oder für einen Ausflug nutzen.

    Gerade wenn man Unkraut jätet oder Büsche und Bäume schneidet fällt viel Gartenmüll ein, den man mit einem Gartenwagen einfach und sicher transportieren kann. Der Vorteil eines Gartenwagen ist, dass man ihn über verschiedene Bodenbeläge ziehen kann. Dabei kann er Lasten von bis zu 500 kg tragen. Man kann also auch zum Beispiel Kaminholz nach der Anlieferung zu Hause in seinen Schuppen räumen.

    gartenwagen angebote

    Auf der Suche nach dem passenden Gartenwagen: welcher ist der Richtige?

    Man kann viele Gartenwagen Angebote wahrnehmen, aber man sollte auch sicher sein, dass der Wagen der Richtige für einen ist. Es gibt verschiedene Arten, die wir im folgenden genauer vorstellen werden, samt ihren Vor- und Nachteilen. Diese sind:

    • • Kippbarer Gartenwagen
    • • Gartenwagen für Kinder
    • • Rollsitz-Gartenwagen
    • • Faltbarer Gartenwagen

    Mit einem kippbaren Gartenwagen kann man die Wanne sehr einfach auskippen. Der Wagen erleichtert einem die Arbeit wesentlich, da man sich sogar das lästige Bücken sparen kann. So eignet er sich besonders für Arbeiten mit Holz oder dem Einsammeln von Rasenschnitt. Man sollte hier allerdings beachten, die hoch die Tragfähigkeit für die Kippfunktion ist. Es kann nämlich durchaus sein, dass man den Wagen an sich mit bis zu 300 kg belasten kann, die Kippfunktion aber nur für max 125 ausgelegt ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein solcher Wagen einfach zu handhaben ist, weil er sich gut manövrieren lässt. Es gibt viele verschiedene Modelle, die man auf dem Markt kaufen kann, man hat also eine gute Auswahl und kann einen Gartenwagen günstig kaufen. Leider lässt sich ein solcher Gartenwagen nicht zusammen klappen, was die Lagerung ein wenig platzintensiver macht.

    Die Kinder möchten auch gerne im Garten helfen, wenn ihre Eltern arbeiten. Deshalb ist ein Gartenwagen für Kinder eine gute Idee, die Kleinen bei Laune zu halten. Der Gartenwagen ist kleiner als der für Erwachsene. Man kann ihn auch nur bis maximal 600 Gramm beladen. Technisch gesehen ist diese Art von Gartenwagen ein Kinderspielzeug, das für Kinder ab einem Alter von 3 Jahren geeignet ist. Meist ist diese Art von Wagen nicht sehr robust und man sollte immer dabei sein, wenn die Kinder damit spielen, damit sie sich nicht verletzen können. Der Gartenwagen mit Sitz wird auch als Rollsitz bezeichnet. So kann man im Sitzen arbeiten, gerade wenn man Unkraut jätet oder andere Arbeiten verrichtet, bei denen man sitzen kann. So schon man seinen Rücken und auch die Knie. Deshalb freuen sich besonders ältere Menschen darüber. Der Rollsitz ist bis zu 130 kg belastbar. Die meisten Modelle haben unter dem Sitz eine kleine Ladefläche angebracht. Dort kann man sein Werkzeug unterbringen und hat alles im Griff. Das Problem ist allerdings, dass man nicht wirklich um Kurven mit dem Sitz rollen kann und man kann auch nicht so viele Dinge unterbringen. Ein faltbarer Wagen dieser Art ist einer, den man sehr leicht zusammen klappen kann. Die Wanne des Wagens ist nicht starr, es ist eher eine Art Beutel, der oft über einem Gittergerüst sitzt, das sich leicht auseinander bauen lässt. Da der Wagen sich zusammenklappen lässt kann man viel Platz sparen. Allerdings sollte man wissen, dass man einen solchen Gartenwagen nicht zu sehr belasten kann. Meist ist es im Schnitt nur 80 kg, die er als Last tragen kann. Der Beutel ist meist aus Polyester gefertigt, das wasserfest ist. So kann man auch leicht feuchte Gartenabfälle einsammeln. Mehr dazu findet man u.a. auch auf Wikpedia.

    Kriterien, die einen guten Gartenwagen ausmachen

    Wenn man sich einen guten Gartenwagen günstig kaufen möchte gibt es ein paar wenige Kriterien, auf die man achten sollte:

    • • Füllmenge
    • • Kippfunktion
    • • Räder
    • • Material

    Es gibt verschiedene Füllmengen für Gartenwägen. Man sollte schauen, wie viel Gartenschnitt bei einem anfällt und welche Arbeiten man zu machen kann. Für eine Füllmenge von 75 Litern ist der Wagen 910 mm hoch und kann ein Gewicht von 250 kg tragen. Für eine Füllmenge von 125 Litern ist der Wagen 985 mm hoch und kann 300 kg tragen. Ein Gartenwagen, der für eine Füllmenge von 225 Litern erstellt wurde ist 740 mm hoch und kann 500 kg tragen. Einen größeren Wagen als das sollte man sich nicht einfach so kaufen, weil man ihn nicht so oft brauchen wird. Es empfiehlt sich hier eher eine Aufsatzplane. So kann man auch Laub oder Rasenschnitt, der nicht viel Gewicht aber viel Volumen bringt transportieren. Oft ist ein Gartenwagen auch direkt mit einer Plane integriert verfügbar. Diese kann man leicht herausnehmen und reinigen, wen man seine Arbeiten abgeschlossen hat. Die Seitenwände der Plane sind oft umklappbar und besitzen einen Schnellverschluss.

    gartenwagen günstig

    Die Kippfunktion ist sehr gut, wenn man die Last abladen möchte. Dabei kann man seinen Rücken schonen, wenn man sie nutzt. Die Kippfunktion bei einem Gartenwagen hat gegenüber einer Schubkarre den Vorteil, dass man mehr Lasten transportieren kann und man weniger Kraft braucht, um das zu machen. Eine Schubkarre ist durchaus ein hilfreiches Gartengerät, das sich aber eher für leichtere Arbeiten eignet. Wenn man schwerere Arbeiten hat sollte man diese lieber mit dem Gartenwagen machen. Man sollte hier auch immer im Hinterkopf behalten, dass die Kippfunktion eine Verringerung der Tragfähigkeit bringt. Wenn man also häufiger die Kippfunktion nutzen muss und schwere Lasten transportiert sollte man eher einen größeren Wagen nehmen. Bei einem Gartenwagen sollte man auf Luftreifen achten. Mit ihnen kann man auch kleine Hindernisse wie eine Stufe überwinden. Ebenfalls kann man sie über unebenes Gelände ziehen wie zum Beispiel Sand oder Kies.

    Auch beim Material des Gartenwagen sollte man schauen, welche Variante man haben möchte. Die meisten Tragetaschen sind aus Polyester gefertigt, das Gerüst ist meist aus Stahl gemacht. Es gibt auch Varianten, wo das Gerüst aus Aluminium gefertigt wurde, was den Gartenwagen besonders leicht macht. Wenn man sich für die Variante mit Stahl entscheidet sollte man darauf achten, dass er entsprechend versiegelt wurde, damit er nicht rosten kann. Bei Varianten, die sich kippen lassen, ist die Wanne meist vollständig aus Stahl gefertigt.



    Ebenfalls sollte man darauf achten, dass die Achsen robust gefertigt sind, damit man den Gartenwagen gut lenken kann. Die Achsen sollten mit einer Zugstange versehen sein. Ebenfalls sollte man auf einen gepolsterten Griff achten, damit der Gartenwagen gut in der Hand liegt.

    Wo kann man einen Gartenwagen günstig kaufen?

    Man sollte immer zuerst schauen, für welche Art von Gartenwagen man sich entscheidet. Danach kann man schauen, wo man einen solchen Wagen kaufen kann. Auf jeden Fall sollte man Preise vergleichen, denn sie können sehr unterschiedlich sein. In einem Baumarkt findet man in der Gartenabteilung eine Auswahl an verschiedenen Modellen. Der Vorteil ist hier, dass man sie sich direkt vor Ort anschauen kann und auch seine verschiedenen Qualitätsmerkmale und Schwachstellen sehen kann. Manchmal hat man auch Glück und kann in einem größeren Gartencenter diese Art von Gartenwagen finden. Hier kann einem vor allen Dingen geschultes Fachpersonal hilfreiche Tipps geben, ob sich der jeweilige Gartenwagen für den eigenen Zweck eignet. Eine sehr große Auswahl findet man im Internet. Dort gibt es Fachhandel, die sich nur auf diese Art von Gartenwagen spezialisiert haben und wo man die verschiedenen Modelle finden wird. Aber auch auf den großen Verkaufsplattformen und bei Vergleichsportalen kann man nach einem geeigneten Gartenwagen schauen. Hier ist der Vorteil, dass der Wagen praktisch und einfach nach Hause geliefert wird.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €