• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Pool Wärmepumpe

Inhaltsverzeichnis

    Pool Wärmepumpe: Wenn man einen Pool in seinem Garten stehen hat gibt es gerade zu Beginn und Ende der Saison Tage, an denen das Wasser nicht ausreichend warm ist. Oder man mag seinen Pool auch im Winter nutzen, wenn man ihn das ganze Jahr stehen hat oder er fest verbaut ist. In diesem Fall ist eine Pool Wärmepumpe von Vorteil, denn sie sorgt dafür, dass das Wasser warm bleibt.

    Wie funktioniert eine Pool Wärmepumpe?

    Man kann die Funktion einer Pool Wärmepumpe vergleichen mit einem umgekehrten Kühlschrank. Ein Kompressor zieht die Wärme aus der Umgebungsluft und gibt sie über einen Wärmetauscher an das Wasser in den Pool ab. Man stellt die gewünschte Temperatur an der Wärmepumpe ein. Ein eingebauter Sensor misst die Temperatur und erhitzt das Wasser gegebenenfalls.

    pool wärmepumpe

    Welche Arten von Pool Wärmepumpen gibt es?

    Wenn man sich eine Pool Wärmepumpe günstig kaufen möchte hat man die Wahl zwischen

    • – Ein/Aus Wärmepumpe
    • – Inverter Wärmepumpe

    Ein/Aus Pool Wärmepumpe

    Diese Art von Pumpen haben einen einfachen Schalter, mit dem sie ein oder ausgeschaltet werden. Die Pumpe schaltet sich von selbst ein, wenn die gewünschte Temperatur, die man zuvor eingestellt hat, unterschritten wird. Wenn der gewünschte Wert erreicht wird schaltet sich die Pumpe auch wieder aus. Inverter Wärmepumpe: Hier gibt es verschiedene Leistungsstufen, die man einstellen kann. Der Vorteil ist hier, dass diese Art von Pumpen leiser im Betrieb sind. Außerdem verbrauchen sie wesentlich weniger Strom. Man sollte aber wissen, dass für einen privaten Pool im heimischen Garten eine Ein/Aus Wärmepumpe ausreicht. Wenn man seine Pool Wärmepumpe stellt sollte sie zuerst einmal gut genug Luft haben. Sie sollte deshalb im Freien stehen. Eine solche Pumpe muss immer vor Regen oder Schnee geschützt werden und deshalb sollten sie am besten überdacht stehen oder anderweitig geschützt werden, trotzdem aber noch Luft bekommen. Der Platzverbrauch, den eine solche Pumpe braucht ist 4-5 m nach vorne und den Seiten. So verhindert man, dass die Luft verwirbelt wird. Man sollte sie also ausreichend weit von einer Mauer weg stellen, da ansonsten die Pumpe nicht abkühlen kann und dadurch ihre Leistung verliert. Durch eine Überhitzung können auch Defekte an der Pool Wärmepumpe auftreten.

    Wie kann eine Pool Wärmepumpe dazu beitragen, dass man viel mehr Badespaß im Freien hat?

    Wenn die Sonne scheint und man in Deutschland mehr als 30 Grad Außentemperatur hat braucht man natürlich eine Pool Wärmepumpe nicht. Wir alle wissen allerdings, dass wir in Deutschland selten für eine längere Zeit warmes Wetter haben. Es gibt eigentlich sehr oft kältere Phasen und man wird erstaunt sein, wie schnell die Temperaturen sinken. Bereits ein kühler Tag reicht schon aus, dass die Temperatur in einem Pool um bis zu 2,5 Grad Celsius sinkt. Ist das Wasser einmal kälter geworden braucht es auch einige schöne warme Tage hintereinander, damit die Temperatur auch wieder steigt. Man kann sagen, dass ein Pool normalerweise nur 2 bis 4 Monate im Jahr genutzt wird. Damit man seinen Pool ein wenig mehr nutzen kann sollte man sich mit einer Pool Wärmepumpe behelfen. Fitness Experten sagen, dass Schwimmen neben Spaß und Entspannung auch sehr gesund ist und eine effektivsten Sportarten ist. Mit einer Pool Wärmepumpe kann man den Badespaß bis in den Herbst hin verlängern. Man kann normalerweise eine Pool Wärmepumpe auch im Winter nutzen, um seinen Pool zu heizen. Fakt ist allerdings, dass sich die meisten Gartenbesitzer auf den Sommer beschränken, denn der Betrieb einer solchen Anlage im Winter, wo die Wassertemperatur aufgrund der Außentemperatur extrem absinkt, ist sehr kostenintensiv. Man sollte immer auf die Angaben des Herstellers achten, wenn man die Wärmepumpe als Poolheizung verwenden möchte. Es gibt Geräte, die auch bei Minusgraden im Freien stehen können. Diese Art von Pumpen sind ab einer Temperatur von -5 Grad Celsius bis zu 43 Grad Celsius einsetzbar.

    Was sind Vor- und Nachteile, wenn man sich eine Pool Wärmepumpe günstig kaufen möchte?

    Ein Vorteil, der einem sofort einfällt ist, dass man sich durch den Einsatz von einer Wärmepumpe unabhängig von der Außentemperatur macht. Man hat immer warmes Wasser. Die Installation und Bedienung einer Pool Wärmepumpe ist sehr einfach. Sie nehmen auch weniger Platz ein als Modelle, die mit Solarenergie betrieben werden. Nachteile sind allerdings hier auch, dass diese Art von Geräten auch oft sehr laut werden können. Die Betriebskosten sind für eine Pool Wärmepumpe auch sehr hoch.

    Was sind Dinge, auf die man achten sollte, wenn man sich eine Pool Wärmepumpe günstig kaufen möchte?

    Es gibt einige Dinge, auf die man achten sollte, wenn man sich eine Pool Wärmepumpe günstig kaufen möchte.



    Wichtige Kaufkriterien sind:

    • – die maximale Erwärmung
    • – die benötigte Durchflussmenge
    • – die Maße

    Die maximale Erwärmung

    Man sollte hier wissen, dass die verschiedenen Arten von Wärmepumpen eine unterschiedliche Leistung erbringen können. Eine Solaranlage kann das Wasser um 2 bis 3 Grad erwärmen. Wenn man sein Wasser um mehr Grad erwärmen möchte kann man mehrere Solaranlagen miteinander koppeln und so eine Erwärmung von bis zu 6 Grad Celsius erreichen. Wenn man also einen Sommer hat, in dem man längere kalte Phasen hat kann eine Solar Pool Wärmepumpe schon mal an ihre Grenzen gelangen. Eine elektrisch betriebene Pool Wärmepumpe kann das Wasser ganz einfach um eine Temperatur von bis zu 8 Grad erwärmen. Man sollte allerdings auch wissen, dass grundsätzlich die Leistung einer Pool Wärmepumpe von der  Außentemperatur, der Größe des Pools und der Temperatur des Wassers vor der Erwärmung abhängt.

    pool wärmepumpe

    Die benötigte Durchflussmenge

    Die Durchflussmenge ist ein großer Faktor, wenn es um die Leistungsfähigkeit einer Poolheizung geht. Es wird hier auch geschaut, wie viel Liter Wasser pro Stunde durch die Heizung geleitet werden. Damit eine Pool Wärmepumpe effektiv arbeiten kann und der Pool schneller warm werden kann sollte die Zahl sehr hoch sein. Die kleinsten Geräte bringen es auf einen Wert von 2000 Litern die Stunde. Wenn man sich für hochpreisigere und hochwertigere Geräte entscheidet schafft die Pool Wärmepumpe einen Wert von bis zu 7500 Litern pro Stunde. Hiermit kann man einen Pool mit einem Volumen von bis zu 25.000 Litern erwärmen. Wenn man sich für einen Solarabsorber entscheidet sollte man wissen, dass er viel Platz weg nimmt. Wenn man weniger Platz zur Verfügung hat, aber nicht auf eine Solaranlage verzichten möchte gibt es die Solarplane. Man kann sie auf die Größe des Pools zurecht schneiden. Wenn man die Plane dann auf den Pool legt nimmt sie keinen zusätzlichen Platz ein. Deshalb ist sie bei Eigenheimbesitzern, die nachhaltig wärmen möchten, sehr beliebt. Man sollte auch wissen, dass Solargeräte oft mit der Zeit braun und unansehnlich werden, wenn man sie auf den Rasen legt. Deshalb werden sie oft an der Wand angebracht, was auch wesentlich platzsparender ist. Dabei sollte man darauf achten, dass sie nach der Sonne ausgerichtet werden kann, damit sie auch genug Energie aufnehmen kann. Man kann also zusammen fassend sagen, dass eine Pool Wärmepumpe eine gute Anschaffung ist, wenn man einen Pool bei sich zu Hause hat. Man ist unabhängig von der Außentemperatur und kann seinen Pool nach einer längeren schlechten und kühlen Periode schnell auch wieder auf eine gute Betriebstemperatur bringen. Man sollte darauf achten, wenn man eine Solaranlage betreiben möchte, dass sie viel Platz einnimmt und nach der Sonne ausgerichtet werden soll, damit sie effektiv arbeiten kann.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €