• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Gartenpool

Inhaltsverzeichnis

    Gartenpool: Die Temperaturen sind warm, die Schwimmbäder überfüllt, man sehnt sich nach einer Abkühlung – was gibt es da Schöneres als den eigenen Gartenpool zu nutzen, ohne ihn sich mit Fremden teilen zu müssen? Es gibt einen Gartenpool schon sehr günstig zu kaufen und es gibt auch kleinere Varianten, die man in jedem noch so kleinen Garten aufstellen kann.

    Dabei gibt es die verschiedensten Ausführungen, so dass wirklich jeder fündig werden kann.

    Welche Arten von Gartenpool gibt es?

    garten_pool

    Wenn man sich einen Gartenpool günstig kaufen möchte hat man die Wahl:

    • – aufblasbarer Pool
    • – Stahlwandbecken

    Beide Varianten sind geeignet und haben ihre Vor- und Nachteile, nach denen dann jeder entscheiden kann, ob er diese Art von Pool in seinem Garten haben möchte. Der aufblasbare Pool ist sehr günstig in der Anschaffung. Es gibt verschiedene Größen, so dass er sich auf für kleine Gärten bestens eignet. Wenn die Saison vorbei ist kann man einfach die Luft rauslassen und ihn platzsparend im Gartenhaus, im Keller oder der Garage verstauen. Diese Art von Pools ist allerdings meist nicht sehr tief, so dass sie sich zum Beispiel zum schwimmen nicht eignen. Ein Gartenpool mit einem Stahlwandbecken ist sehr stabil, so dass man ihn optimal genießen kann. Mit ihm kann man die ganze Saison lang seinen Badespaß genießen, da er lange stehen bleiben kann. Mit einem Filter ausgestattet braucht man sich auch keine Gedanken um die Wasserqualität zu machen. Dabei gibt es einen solchen Gartenpool mit Stahlwandbecken auch in größerer Tiefe, so dass man auch darin schwimmen kann. Der Nachteil ist, dass die Anschaffung eines Gartenpool mit Stahlwandbecken meist höher ist. Dazu kommen die Kosten für einen Filter und eine Pumpe dazu. Wie man also sehen kann gibt es keine tatsächlichen Nachteile bei beiden Motiven. Es kommt einfach darauf an, wofür man den Gartenpool nutzen möchte und wie viel Geld man anzulegen bereit ist. Mehr Infos bei: Wikpedia.

    Wenn man zum Beispiel eine Familie mit kleinen Kindern hat ist ein aufblasbarer Pool vielleicht die bessere Alternative, da auch kleine Kinder darin stehen können. Wenn die Kinder schon größer sind oder der Gartenpool nur von Erwachsenen genutzt wird und man darin schwimmen möchte ist der Gartenpool mit einem Stahlwandbecken die bessere Alternative. Es ist aber alles eine Frage der persönlichen Präferenzen.

    Nützliche Informationen, wenn man sich einen Gartenpool günstig kaufen möchte

    Wenn man sich einen Gartenpool günstig kaufen möchte ist die erste Frage immer die Form. Das hängt von der eigenen Präferenz ab aber auch von der Größe des Gartens oder der Stelle, an der man den Pool hinstellen möchte. Es gibt Gartenpools in rund, rechteckig oder oval, so dass man sie praktisch an jedem Ort im Garten aufstellen kann. Man hat die Wahl zwischen einfachen Ausführungen von Gartenpools, die mit einer laminierten Art von Stoffen oder Kunststoff ausgestattet sind.

    Stabilere Konstruktionen gibt es aus Stahl.

    Manche Menschen kaufen sich einen Gartenpool aus Stahl und verkleiden ihn dann von außen mit einer Holzverkleidung oder lassen ihn in ein Terrassendeck aus Holz ein, was sehr hochwertig aussieht. Man kann grundsätzlich sagen, dass je stabiler das Material ist, aus dem ein Gartenpool gefertigt ist, um so länger hält er auch den hohen Belastungen des Wassers und der Vibrationen darin stand. Wenn man sich für einen Gartenpool aus Metall entscheidet sollte es sich immer um rostfreies Material handeln und jede Art von Gartenpool sollte immer robust gefertigt sein und UV beständig sein. Wenn man sich dafür entscheidet, einen Gartenpool günstig kaufen zu gehen sollte man immer auch an eine Abdeckung denken. Gerade wenn man einen Garten hat mit Bäumen fällt auch immer Laub an. Man möchte das nicht alles in einem Gartenpool haben, aber ebenso sollte man ihn vor Regen oder zu viel Sonne schützen. Bei zu viel Sonne können sich Algen bilden, die man dann aufwändig wieder entfernen und das ganze Wasser wechseln muss. Alternativ kann man sich auch eine Überdachung für seinen Gartenpool bauen. So braucht man nicht jeden Tag eine Plane überzuziehen, denn sind wir einmal ehrlich, das machen auf Dauer die wenigsten. Beim Kauf eines Gartenpool sollte man auch immer den Bedarf an Wasser mit in seine Kalkulation einbeziehen. Je größer der Durchmesser des Pool desto mehr Wasser verbraucht er auch.

    Man kann je nach Größe eines Gartenpool mit einem Wasserverbrauch von 6000 bis 20.000 Litern rechnen. Wenn man sich das auf ein Jahr vorstellt ist es schon eine sehr große Spanne, die man auch auf seiner Wasserrechnung sehen wird. Gartenpools, die aufblasbar sind, müssen in der Regel alle zwei Tage das Wasser gewechselt bekommen. Bei einem Gartenpool mit Stahlwandbecken sieht die Situation anders aus, da sie in der Regel mit einer Pumpe und einem Filter ausgestattet sind. Hier reicht es, dass man zu Beginn des Sommers das Wasser einfüllt und es am Ende der Gartensaison wieder ablässt. Es lohnt sich also durch die Kalkulation, ob das Geld, das man bei der Anschaffung des Gartenpool eingespart hat nicht vielleicht durch den häufigen Wasserwechsel bei einem aufblasbaren Gartenpool wieder ausgegeben wird. Mehr dazu findet man u.a. auch auf Wikpedia.

    Wenn man in seinem Gartenpool schwimmen möchte sollte man eine Wassertiefe von 1,20 Meter mit einplanen. Die meisten Gartenpool mit Stahlwandbecken haben eine Tiefe von 100 bis 140 Zentimetern. Das reicht für leichtes Schwimmen durchaus aus. Wenn kleine Kinder dabei sind sollte man sie niemals unbeobachtet im Pool spielen lassen. Dabei sollte man ihnen auch immer Schwimmflügel mit anziehen, um sie zu schützen. Wenn man sich einen Gartenpool günstig kaufen möchte sollte man auch immer die Augen nach einem kompletten Set offen halten. Den oft sind die Sets wesentlich günstiger als wenn man sich die einzelnen Teile kauft. Zum anderen gibt es auch hochwertige Sandfilteranlagen in einem Set, die für eine dauerhaft gute Wasserqualität sorgen. Wenn man sich für einen solchen Gartenpool entscheidet sollte man auf jeden Fall die Dosierung der Zusatzstoffe fachgerecht durchführen und sich an die Gebrauchsanweisung halten. So stellt man sicher, dass der Pool auch immer hygienisch rein bleibt.

    gartenpool

    Wenn man sich gegen den Gebrauch von Chlor in seinem Gartenpool entscheidet kann man auch auf Alternativen setzen: Aktivsauerstoff, Brom, Ozongeneratoren oder Salzwasserelektrolyse sind sehr gute Alternativen.

    Was ist das Zubehör, das man braucht, wenn man sich einen Gartenpool günstig kaufen möchte ?

    Es gibt ein paar Dinge, die in einem Set enthalten sein sollten oder die man auf jeden Fall braucht, wenn man zu Hause im Garten einen Gartenpool betreiben möchte. Folgendes Zubehör sollte man immer mit einem Gartenpool zusammen kaufen:

    • – Kescher
    • – Filtersystem
    • – Abdeckplane
    • – Leiter

    Mit einem Kescher kann man den Pool jeden Tag reinigen und Laub oder Gras, das in den Pool getragen wurde entfernen. Auch fallen gerne mal kleine Insekten in einen Pool rein und ab und an wird man auch mal einen Frosch finden. Mit einem Filtersystem und Chlor oder einer der Alternativen zu Chlor kann man zusammen mit einer Wasserpumpe die nötige Reinigung vornehmen und so die Keimbelastung im Pool verringern. Mit einer Abdeckplane kann man die übermäßige Verschmutzung in einem Gartenpool verhindern. Wer sich keine Abdeckplane kaufen möchte oder keine Lust hat sie jeden Tag aufzuziehen und wieder zu entfernen sollte über eine Dachkonstruktion nachdenken. Mit dieser kann man auch  Schatten erzeugen und so erleiden gerade Kinder keinen Sonnenbrand, wenn sie über einen längeren Zeitraum im Pool spielen. Mit einer Leiter kann man einfacher in den Pool ein- und wieder aussteigen.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €