• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Gartenhaus

Inhaltsverzeichnis

    Gartenhaus: In einem Garten darf ein Gartenhaus einfach nicht fehlen. Es ist ein fester Bestandteil, der sowohl dekorative als auch praktische Zwecke erfüllt. Ein Gartenhaus kann dazu dienen, dass man sich davor oder hinein setzt und den Garten auch bei schlechterer Wetterlage genießen kann. Es bildet einen zentralen Punkt im Garten, der das Highlight darstellt. Oder man kann ein Gartenhaus nutzen, um seine Gartengeräte oder auch Möbel und Fahrräder darin unterzubringen.

    Ein Gartenhaus gibt es auch Holz, Metall oder Kunststoff, was einem am ehesten zusagt.

    gartenhaus

    Aus welchen Materialien kann man ein Gartenhaus günstig kaufen und was sind ihre Vor- und Nachteile?

    Wenn man sich ein Gartenhaus günstig kaufen möchte hat man die Wahl zwischen

    • – Holz
    • – Metall
    • – Kunststoff

    Gartenhaus: Holz

    Unter den Gartenhäusern ist Holz der Klassiker. Es ist ein natürlicher Baustoff, der außerdem robust und langlebig ist. Auch das Wohnklima ist bei einem Gartenhaus aus Holz sehr angenehm. Holz ist atmungsaktiv und es verfügt über die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu absorbieren und dabei gleichzeitig zu isolieren. So bleiben die Gartengeräte und Möbel trocken. Ein Vorteil ist, dass man ein Gartenhaus aus Holz einfach um- an- oder ausbauen kann, wenn man das wünscht. Man kann sehr einfach Regale im Inneren anbringen, wo man Geräte oder anderes drauf verstauen kann. Wenn man mag kann man ein solches Gartenhaus sogar mit Glaswolle dämmen. Man kann ein Gartenhaus aus Holz auch einfach wieder abmontieren, wenn man es an einen anderen Platz stellen möchte. Was man aber wissen sollte ist, dass man Holz regelmäßig pflegen muss. Dazu sollte man es mit einer Lasur oder einem Schutzlack versehen, damit es beständig gegen Witterungen ist. Auch ist ein Gartenhaus aus Holz teurer als die Modelle aus Kunststoff oder Metall.

    Metall

    Wenn man sich ein Gartenhaus günstig kaufen möchte und es aus Metall sein soll gibt es auf dem Markt meist beschichtetes Stahlblech oder Aluminium. Beide Arten sind rostfrei und beständig gegen alle Witterungen. Die Beschichtung muss in Ordnung sein, dann kann einem Metall Gartenhaus weder Kälte noch Hitze etwas anhaben. Man sollte hier allerdings wissen, dass ein Gartenhaus aus Metall weder atmungsaktiv noch wärmeisolierend ist. Man muss es also immer gut lüften, damit sich drinnen keine Feuchtigkeit bildet, die dann zum Beispiel auf Textilien zu Schimmel führen kann. Ein Vorteil eines Gartenhaus aus Metall ist, dass keine Insekten eindringen können und es auch nicht schimmeln kann. Meist ist diese Art von Gartenhaus eher eine Unterstellmöglichkeit für Geräte oder Fahrräder, aber nicht dafür geeignet, dass man darin sitzt. Ein Metall Gartenhaus kann man auch schwer erweitern oder umbauen.

    Kunststoff

    Der Vorteil bei einem solchen Haus aus Kunststoff ist, dass es sehr langlebig ist und nicht so leicht verwittert. Es ist robust und leicht. Allerdings ist es nicht wärmeisolierend und nur wenig atmungsaktiv. Da ein Kunststoff Gartenhaus sehr leicht ist muss man dafür sorgen, dass es stabil montiert und befestigt ist. Oft findet man solche Gartenhäuser eher als kleine Variante wie einen Geräteschrank. Dort kann man dann seine Geräte unterbringen. Die Geräte sollten allerdings rostfrei sein und auch unempfindlich gegen Feuchtigkeit.

    Was sind Eigenschaften, auf die man achten sollte, wenn man sich ein Gartenhaus günstig kaufen möchte?

    Zu allererst sollte ein Gartenhaus stabil sein, der Witterung trotzen und frostsicher sein. Das Fundament sollte so gewählt sein, dass es sowohl zum Gartenhaus als auch zum Boden passt. Wenn man sich für ein Gartenhaus aus Holz entscheidet dann sollte es gepflegt werden. So stellt man sicher, dass es vor Nässe und Schimmelpilzen, aber auch vor UV Strahlen geschützt ist. Wenn man sich ein fertiges aus Holz kauft sind die Außenseiten meist vorbehandelt. Man muss am besten in jedem Frühjahr und jedem Herbst eine neue Schicht Lasur auftragen, um den Schutz aufrecht zu erhalten. Man sollte immer bedenken, dass Holz ein natürlicher Stoff ist, der auf unterschiedliche Temperaturen und Feuchtigkeit reagiert und sich entweder verziehen oder sogar reissen kann.

    Welche Dachtypen gibt es für ein Gartenhaus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

    Grundsätzlich, wenn man sich ein Gartenhaus günstig kaufen möchte hat man die Wahl zwischen Flachdach und Satteldach. Das sind die beiden gängigsten Dachformen.

    Satteldach

    Ein Satteldach ist ein Dach, das aus zwei Schrägen besteht, die sich in der Mitte zu einem Giebel zusammen fügen. Ein solches Dach wirkt aufgrund der inneren Schrägen ein wenig großzügiger. Man kann den entstandenen Raum auch nutzen und entweder Dinge dort verstauen oder ihn als Wohnraum verwenden. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Regenwasser gut abläuft. Der Nachteil ist, dass die Flächen rund um das Gartenhaus, wo das Regenwasser hinfällt aufweichen und matschig werden können.

    Flachdach

    Ein Flachdach zeichnet sich durch eine geringe Neigung von bis zu 10% aus. So kann das Regenwasser ablaufen. Diese Art von Dach wird gerne bei einem modernen Gartenhaus verwendet, weil sie sehr elegant aussieht. Wenn man zum Beispiel durch Baumbewuchs wenig Platz in seinem Garten hat kann diese Art von Dach besser sein als ein Satteldach. Außerdem kann man die Dachfläche auch nutzen, um Dinge dort abzustellen.

    garten_haus

    Die Sonderform Gartenhaus mit Doppeltür

    Klassisch hat ein Gartenhaus eine einzelne Tür. Es gibt aber auch Modelle, die mit einer Doppeltür ausgestattet sind. Diese Doppeltür wird über einen Flügel in der Mitte geöffnet und geschlossen. Wenn man sein Haus wie einen Wohnraum nutzt ist eine Doppeltür sehr von Vorteil, denn sie lässt sehr viel Licht und Luft hinein. Eine Einzeltür hat normalerweise die Maße 60 bis 80 cm. Eine Doppeltür hat immerhin ein Maß von 115 bis 160 cm. Meist liegen sie in der Höhe zwischen 170 und 180 cm. Wenn man sein Gartenhaus mit einer Doppeltür ausstattet ist der Vorteil, dass man auch breitere Gegenstände hindurch schieben kann. Man braucht dabei auch keine Sorge zu haben, dass einem die Hütte immer direkt komplett offen steht. Eine solche Doppeltür kann auch nur zu einer Seite aufgemacht werden. Meist haben die Türen von einem Gartenhaus auch ein Fenster. Bei einer Doppelflügeltür haben meist beide Seiten jeweils ein Fenster. Eine Doppelflügeltür sieht auch immer sehr dekorativ aus. Man sollte allerdings wissen, dass sie etwas mehr kosten als nur eine einzelne Tür.

    Das Gartenhaus mit Anbau

    Gerade wenn man sich ein Gartenhaus günstig kaufen konnte aus Holz kann man sehr einfach einen Anbau festmachen. Ein Anbau ist eine Verlängerung des Daches, die über den eigentlichen Raum des Hauses hinüber geht. Ein Anbau kann mit oder ohne Rück- und Seitenwände geliefert werden. Klassisch wird ein Anbau sehr gerne genutzt, wenn man zum Beispiel seine Fahrräder oder die Mülltonnen unterstellen möchte. Aber auch als Unterstand für Feuerholz für den heimischen Kamin wird ein Anbau sehr gerne genommen. Ein solcher Anbau muss aber nicht nur unbedingt einen praktischen Zweck erfüllen, man kann ihn auch nutzen, um sich eine Terrasse dort einzurichten. Damit man einen guten Blick ein den Garten hat kann man die Seitenwände statt aus Holz mit Glas verkleiden. So sitzt man einerseits geschützt, hat andererseits aber auch den Blick in den Garten. So kann man den Wohnraum erweitern und sich einen Ort schaffen, an dem man sich an einem lauen Sommerabend hinsetzen kann oder auch eine Zuflucht suchen kann, wenn während der Arbeit im Garten mal ein Schauer nieder geht. Besonders schön sieht eine solche Terrasse aus, wenn man sie mit Licht versieht. Eine Lichterkette oder Laternen aufgestellt geben dem ganzen ein romantisches Ambiente und verlängern den Abend.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €