• Die besten Angebote 2022.
  • Top-Marken In großer Auswahl.

Blockbohlenhaus

Inhaltsverzeichnis

    Blockbohlenhaus: Im Garten ein Blockbohlenhaus zu haben ist der Traum für viele Eigenheimbesitzer. Es strahlt Ruhe und Wärme aus, verleiht rustikalen Charakter und passt in viele Gartenstile.

    Ein Blockbohlenhaus ist stabil und für viele Jahre ein optischer Hingucker in einem Garten.

    Was ist ein Blockbohlenhaus?

    Ursprünglich findet man sie als Wohnhäuser in Schweden, Kanada oder Russland. Es handelt sich hierbei um ein massives Haus aus Holz. Hierbei werden die Wände aus übereinanderliegenden Holzstämmen gefertigt, den sogenannten Blockbohlen. Sie geben dieser Art von Haus seinen Namen. Die Blockbohlen können entweder als viereckiges Kantholz, rundes Rundholz oder auch naturbelassen gestaltet sein. Am schönsten ist naturbelassen, das gibt den richtigen rustikalen Charakter.

    blockbohlenhaus

    Die Wände eines Blockbohlenhaus sind besonders stark. Es gibt sie zwischen 180 und 210 Millimetern. Diese schweren Wände, die durch die Blockbohlen geschaffen wurden sind dann das tragende Element des Blockbohlenhaus. Bei einem Blockbohlenhaus wird innen eine Holzrahmenkonstruktion gegen die Blockwand errichtet, die allerdings keine tragende Wirkung hat. Es stellt lediglich eine Fassade dar, damit man im Inneren des Raumes gerade Wände hat. Diese Leichtbohlen sind aus 50 bis 70 mm starkem Holz gefertigt und werden beim Aufbau des Hauses mit dem Holzgerüst verbunden. Blockbohlenhäuser sind günstiger als Blockhäuser, weil hier wesentlich weniger Holz verarbeitet wird. Man spricht in Fachkreisen deshalb auch von einem Fertighaus in Blockhaus Optik. Allerdings sieht man von außen den Unterschied zu einem echten Blockhaus nicht. Man sollte allerdings aufpassen, da viele Händler die Begriffe Blockbohlenhaus und Blockhaus gleich verwenden. Weitere Infos dazu gibt es auch bei Wikpedia.

    Welche Arten von Blockbohlen gibt es?

    Wenn man sich ein Blockbohlenhaus günstig kaufen möchte gibt es unterschiedliche Arten von Blockbohlen, aus denen es gefertigt ist. Die Fachleute bezeichnen Holzbalken, die als Baumaterial für die Wände des Holzhauses verwendet werden als Blockbohlen. Das sind industriell gefertigte Blockbalken, die massiv sein können oder aus verleimten Einzelschichten bestehen können. Dann werden die Nuten und Aussparungen in das Holz gefräst, gehobelt oder gedrechselt.

    Man unterscheidet folgende Arten von Blockbohlen:

    • – Vierkant Blockbohlen
    • – Rundstamm Blockbohlen
    • – Lamellen Blockbohlen

    Vierkant Blockbohlen

    Das sind gehobelte Balken aus massivem Holz, die im Querschnitt eine viereckige Form zeigen. Die Kanten des Holzes werden dabei meist abgeschrägt, gefast, wie der Fachmann sagt. Danach wird das Holz meist mit einer Doppelnut oder Doppelfeder versehen.

    Rundstamm Blockbohlen

    Diese Art von Blockbohlen ist sehr stabil, denn sie garantieren eine optimale Winddichtigkeit. Des weiteren ist das Rundholz vor Rissen geschützt. Hierbei wird ein rundes Holz genommen und eine Nut und Feder gefräst. Ansonsten bleibt es komplett unbearbeitet.

    Lamellen Blockbohlen

    Das ist eine moderne Art der Blockbohlen. Hierbei werden mehrere Holzstücke miteinander verleimt, die sogenannten Lamellen. Lamellenbohlen zeichnen sich durch eine sehr gute Formstabilität aus. Dieses widerstandsfähige Kernholz ist bei diese Balkenform auf der Außenseite. Es gibt noch eine weitere Art von Blockbohlen, die sogenannten Leichtblockbohlen. Sie haben nur eine Stärke von 40 bis 70 mm. Das eignet sich nicht für den Bau eines Wohnhauses, da sie zu dünn sind und eher an Holzbretter erinnern. Wenn man sich allerdings eine Gartenhütte damit bauen möchte kann man das durchaus machen.

    Was sind die Vorteile eines Blockbohlenhaus?

    Wenn man sich ein Blockbohlenhaus günstig kaufen möchte ist es immer wichtig, dass man weiss, wofür man es nutzen möchte. Dinge, an die man denken muss sind die Baugenehmigung, die Auswahl des Materials, das Fundament, das Zubehör und die Wahl des Haus Modells. Darüber hinaus sind die Vorteile eines Blockbohlenhaus:

    • – es ist gefertigt nach geprüfter Sicherheit und Qualität
    • – Das Holz ist aus nachhaltiger Forstwirtschaft, man leistet also auch einen Beitrag für die Umwelt
    • – Das vorbehandelte Holz ist geschützt vor Witterung und hält auch UV Strahlen stand
    • – Ein Blockbohlenhaus hat exakt passende Abmessungen, der Aufbau ist als sehr leicht

    Welche Arten von Blockbohlenhaus gibt es?

    Wenn man sich auf die Suche nach einem Blockbohlenhaus günstig kaufen macht wird man schnell feststellen, dass es unterschiedliche Arten gibt:

    • – der Geräteschuppen
    • – Das klassische Gartenhaus
    • – Das Wochenend- oder Freizeithaus
    • – Der Gartenpavillon
    • – Die Grillhütte
    • – Das Saunahaus

    Der Geräteschuppen

    Wenn man in seinem Garten selbst die Arbeiten übernimmt hat man viele Geräte, die man witterungssicher unterbringen muss. Es kann aber auch sein, dass man Gartenmöbel aus Holz hat, die man gerade in der kalten Jahreszeit einlagern möchte. Deshalb entscheiden sich viele Gartenbesitzer für ein Gartenhäuschen aus Holz. Es sieht gut aus im Garten und ist gleichzeitig der geeignete Ort, dass man seine Geräte und auch die Möbel einlagern kann. Der Vorteil ist, dass ein solches Blockbohlenhaus günstig kaufen einfach ist und man es auch als Laie problemlos aufbauen kann. Es gibt in vielen Shops fertige Bausätze, die mit einer Anleitung geliefert werden und die man in wenigen Stunden mit mehreren Händen aufbauen kann.



    Das klassische Gartenhaus

    Wenn man einen gelegentlichen Kurzaufenthalt im Garten hat eignet sich ein Blockbohlenhaus mittlerer Größe. Sie sind etwas komfortabler als ein reiner Gartenschuppen. Man kann sich geschützt unter das Dach sitzen und den Garten bei einer schönen Tasse Kaffee geniessen oder auch in den Abendstunden geschützt sitzen. Einige Modelle haben eine überdachte Veranda, unter der man sich schön entspannen kann. Allerdings sollte man für längere Aufenthalte schon eher das Wochenendhaus nehmen.

    blockbohlenhaus

    Es gibt unter den klassischen Gartenhäusern verschiedene Formen für das Blockbohlenhaus. Vom Eckhaus über das klassische Satteldach Haus und auch die modernen Gartenhäuser ist alles verfügbar.

    Man kann also wählen, was den eigenen Geschmack trifft.

    Das Wochenend- oder Freizeithaus

    Wenn man gerne Urlaub in seinem eigenen Garten verbringen möchte ist ein Blockbohlenhaus mit ausreichend Komfort und Platz schon von Vorteil. Man hat hier einen Raum, in dem man übernachten kann. Man sollte hier aber unbedingt darauf achten, dass man in seinem Garten auch ausreichend Platz für ein solches Haus hat und seine Anschaffung auch in das Budget passt.

    Der Gartenpavillon

    Wer es gerne romantisch mag und die Idylle seines Garten geniessen möchte kann sich einen schönen Gartenpavillon anschaffen. Unter seinem Dach sitzt man schön im Schatten oder ist auch geschützt, wenn mal ein Regenschauer runter geht. Es gibt Gartenpavillons in vielen verschiedenen Firmen und man kann wählen, ob es ein offener Pavillon sein soll oder halboffen oder komplett geschlossen. Besonders beliebt ist die sechs- oder achteckige Form in halbgeschlossenem Design und oft an der Seite eine Wand, die als Rankgitter für Rosen oder Klematis genutzt wird.

    Die Grillhütte

    Grillen ist eines der Lieblingshobbies der Deutschen. Jedes schöne Wetter wird genutzt, um den Grill anzuschmeißen und ein paar schöne Stunden unter freiem Himmel zu verbringen. Eine Grillhütte, oder auch Kota genannt, verfügt über einen Grill und eine Dunstabzugshaube. Die Finnen haben es erfunden. So kann man gemütlich drinnen sitzen und ein paar Würstchen oder anderes genießen und mit der Familie und Freunden ein paar schöne Stunden verbringen.

    Das Saunahaus

    Ursprünglich kommen diese Kotas aus Skandinavien, wo Sauna eine Art Lebensgefühl ist. Man sitzt im warmen drinnen und geht dann in den Schnee nach draußen, um sich abzukühlen. Zugegeben, in Deutschland hat man nicht immer Schnee, um sich abzukühlen, trotzdem haben die Deutschen das Saunieren im eigenen Garten für sich entdeckt und ein Saunahaus wird immer beliebter. Die Saunahütte steht im Garten und sieht sehr dekorativ aus in ihrem rustikalen Look. Draußen davor kann man sich eine Dusche hinstellen und sich nach einem Saunagang dort abkühlen. Man sollte hier darauf achten, dass man die Hütte so aufstellt, dass wenn man sie verlässt die Nachbarn nicht unbedingt einen Blick auf einen haben. Oder auch ins Fenster hinein schauen können.

    Die aktuell besten Angebote

    Sortieren nach:

    10 € 1000 €